Weitere Ansiedlung in Camp Astrid

–  Leiterplattenbestücker BAS Electronics entscheidet sich für Arbeiten im Grünen  –

Von links nach rechts: Stefan Brehm, Nathalie Malekzadeh, Dr. Tim Grüttemeier, Michael Eßers, John Bego und Margaret Bego

Stolberg.    Am 15.05.2018 konnte der Startschuss fallen: Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier durfte einen Teil des Maschinenpark der BAS Electronics GmbH & Co. KG am neuen Standort im Stolberger Gewerbegebiet Camp Astrid mit Geschäftsführer John Bego in Betrieb nehmen.

Dass im Gewerbegebiet Camp Astrid die Vermarktung auf Hochtouren läuft, sieht man an den vielen Bauaktivitäten. Der frischeste Neuankömmling ist die Firma BAS Electronics GmbH & Co. KG, welche seit Februar 2018 mit seinen 17 Mitarbeitern den neuen Standort in Stolberg bezogen hat. „Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung unserer Kupferstadt füllt sich das Gewerbegebiet merklich und, dass ich bei der Firma BAS Electronics heute bei der Inbetriebnahme einer Linie beteiligt sein darf, freut mich umso mehr.“, so Bürgermeister Dr. Grüttemeier.

BAS Electronics GmbH & Co. KG wurde im Jahre 2008 als Familienunternehmen von John Bego gegründet. Das Unternehmen befasst sich mit der Produktion im Bereich der Elektronikferti­gung für Kunden aus den Bereichen Elektronikindustrie, Medizin, Consumer und Automotive. Zwei voll automatisierte Produktionslinien für die SMD-Bestückung (Voll -Automatisch) und eine Stand-Alone SMD-Maschine, die schnelles Prototyping, also schneller Protopytenbau, ermöglicht, verstetigen den Wachstum am Standort und garantieren eine enge und lange Kundenbindung.

Die handelnden Personen am Standort ermöglichen BAS Electronics zudem Raum für weiteres Wachstum und Expansion. Michael Eßers, Geschäftsführer der Camp Astrid GmbH & Co. KG, spricht mit John Bego bereits über Expansionsfläche. „Eine flexible Parzellierung der Gewerbeflächen ermöglicht es uns, auf die individuellen Kundenwünsche reagieren zu können. So können wir standortseitig die Entwicklung und Wachstum der Unternehmen flexibel begleiten und unterstützen.“, so Eßers.

John Bego ist ebenfalls vom Standort und seiner Entscheidung für Camp Astrid überzeugt. „Die verkehrsgünstige Lage, die optimale Flächenverfügbarkeit und die tolle Standortgemeinschaft hat uns einfach überzeugt“, so Bego. Nach dem Umzug nach Stolberg gelang bereits eine 100%ige Umsatzsteigerung. Um auch weiterhin am Puls der Zeit zu sein, informiert Bego bereits über die weiteren Planungen. Er will die Leiterplattenbestückung durch eine Lackierungsanlage ergänzen und so dem Kunden noch mehr Dienstleistung aus einer Hand bieten.

Luftaufnahme neuer Standort der BAS Electronics